Erste Gedanken

Tja, was soll ich sagen.... Papier ist geduldig, oder? Ich glaube ich liebe. Ich bin nicht verliebt, sondern ich liebe. An manchen Tagen Denke ich mein Leben ist eine Seifenoper. An manchen Tagen verwünsche ich es, dass ich nicht alles dafür getan habe ihn zu halten, aber hätte es einen Sinn gehabt?!? Hätte er meine große Liebe werden können. Kann mein neuer Freund dazu werden? War das alles richtig, was ich getan, gesagt, geschrieben habe? Scheinbar nicht, sonst wäre ER noch da. Er, für den ich so gut wie alles getan hätte, der aber allen anschein nach einfach nicht auf mich gestanden hatte.

Richtig ärgern tut mich eigentlich nur, dass es so lange andauert. Ich kann ihn nicht vergessen und will es vielleicht auch garnicht. Immerhin hatten wir eine schöne Zeit. Wir hatten nie eine "Beziehung", eher eine Affaire, aber ich war glücklich mit ihm. Glücklicher als ich es jetzt bin. Soll ich jetzt kämpfen und jemandem den ich gerne mag weh tun, oder soll ich es darauf belassen und versuchen zu vergessen?!?
Warum um alles in der Welt hat er mir auch auf dem Geburtstag über den Weg laufen müssen?!? Schicksal? Schon wieder?

 

2.7.09 00:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen